Willkommen

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite. Als Trainer/-innen und Berater/-innen für Verständnisintensives Lernen (ViL) freuen wir uns über Ihr Interesse an unseren Angeboten. Unser Anliegen einer guten Unterstützung von Lern- und Verstehensprozessen realisieren wir in verschiedenen Projekten und Kooperationen.

VIL e.V. - Der Verein Verständnisintensives Lernen e.V. wurde am 20.6.2013 gegründet und verfolgt das Ziel, Lernen und Verstehen in ihrer Bedeutung für jeden Einzelnen und für die Entwicklung der Gesellschaft zu thematisieren. Es werden Erforschung, Entwicklung, Training und Praxis eines auf Verstehen ausgerichteten Lernens gefördert und unterstützt. Dies gilt insbesondere für den Ansatz des Verständnisintensiven Lernens. Die Arbeit des Vereins richtet sich an die Vertreter aller pädagogischen Berufe. Der Verein hat sich in Folge des E.U.LE. gegründet und entwickelt die Ziele des Programms weiter.
E.U.LE.– Im Entwicklungsprogramm für Unterricht und Lernqualität (E.U.LE.) arbeitete von 2004 bis 2014 ein Netzwerk von Thüringer Lehrerinnen und Lehrern, gemeinsam mit Sozialpädagogen, Psychologen sowie Erziehungswissenschaftlerinnen und Erziehungs-wissenschaftler. Diese stellen die Verstehensprozesse der Schüler stärker in den Mittelpunkt ihres pädagogischen Handelns. Dazu gibt es vielfältige Ausbildungs- und Trainingsangebote in allen Regionen Thüringens. (für weitere Informationen hier klicken)
Verstehen lehren - Unterrichtsentwicklung durch Verständnisintensives Lernen war ein Programm der Robert Bosch Stiftung GmbH, Stuttgart, in enger Zusammenarbeit mit E.U.LE von 2004 - 2014.
verstehenswerk. - Das “verstehenswerk” ist ein Zusammenschluss von Trainer/-innen und Berater/-innen aus unterschiedlichen Professionen, die Entwicklungsprozesse von Organisationen, Schulen und Teams begleiten, Supervision, Coaching und Beratung von Einzelpersonen und Gruppen sowie Fortbildungen für pädagogische und andere Einrichtungen anbieten. www.verstehenswerk.de
FSU Jena – In der universitären Ausbildung wurden von 2010 bis 2014 in fächerübergreifenden Seminaren zur biografischen Selbstreflexion der Übergang vom Schüler zum Pädagogen reflektiert.

 Zusammenarbeit mit:

Arbeitsstelle für Verständnisintensives Lernen am Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM)

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS)

Imaginata e.V.

Thüringer Gemeinschaftssschule Wenigenjena

Verstehenswerk