Grußworte von Kultusminister Christoph Matschie

Er kam verspätet und musste auch gleich wieder weg, weiter nach Berlin – aber er war da – der Kultusminister Christoph Matschie. Es sei ihm wichtig, sagte er, dem Programm und seinen Akteuren Dank für die geleistete Arbeit auszusprechen. Das, was erreicht wurde, ist bedeutsam für die Bildung im Freistaat und so soll die Arbeit am und mit dem Verständnisintensiven Lernen auch in Zukunft vom Ministerium unterstützt werden. Das war ein gutes Gefühl und eine große Freude für uns. Danke.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.